EN

  • +49 (0) 30 22 39 08 99
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Warmwasserspeicher - sortiert und preiswert kaufen

Warmwasserspeicher

Warmes oder auch heißes Wasser wird in einem Haushalt ja recht unterschiedlich fürs Kochen, Abwaschen, Duschen oder auch Baden benötigt. Während man kleinere Mengen sicherlich in einem Kochtopf oder auch Wasserkocher erwärmen kann, muss zum Speichern größerer Mengen an Wasser ein kompakteres Gerät her. Sicher ist auch unter Ihnen der eine oder andere Energiekaufhaus-Besucher darunter, der  einen Warmwasserspeicher sein Eigen nennt oder gerade auf der Suche nach einem Warmwasserspeicher für die Küche oder auch fürs Bad ist. Ein Warmwasserspeicher wird meist elektrisch mit Strom betrieben und sorgt mit viel technischem Innenleben dafür, dass immer eine größere Menge Wasser, die sich ständig im Warmwasserspeicher befindet, beheizt wird, welches dann etwa zum Duschen, Baden oder auch Abwaschen genutzt werden kann. Wenn Sie durch unsere reichhaltige Auswahl an Warmwasserspeichern im Energiekaufhaus stöbern, werden Sie feststellen, dass es recht unterschiedliche Arten dieser Speicher gibt. Zu den geläufigsten Arten gehören auch Heißwasserspeicher, Hängespeicher, Unter-Tisch-Speicher und Kleinspeicher.

 

Die Warmwasserspeicher können vielfältig verwendet werden

Durch die Vielzahl unterschiedlicher Warmwasserspeicher kann es auch Unterschiede bei der Verwendung geben. So werden die eher kleineren Geräte, die meist ein Fassungsvermögen von fünf bis fünfzehn Litern haben, vor allem für den Betrieb vom heißen Wasser im Abwaschbecken oder Waschbecken verwendet. Diese werden dann entweder an der Wand montiert oder können auch direkt unter dem Waschtisch als Unter-Tisch Geräte eingesetzt werden. Wer einen Wohnwagen oder ein Campingmobil hat, kann diese kleinen Warmwasserspeicher auch gasbetrieben nutzen. Häufig werden diese auch mit einer Gebläseheizung kombiniert, welche warme Luft erzeugt.

Warmwasserspeicher, welche eine mittlere Größe haben, sind meist die gängigen Modelle in vielen Badezimmern. Das Volumen des Warmwasserspeicher von etwa 70 bis 200 Liter reicht optimal aus, um sich am Waschbecken zu waschen, zu duschen oder auch mal ein Bad zu nehmen. Diese Warmwasserspeicher können an der Wand montiert werden oder aber auch eigenständig in eine Raumecke integriert werden. Ist das Badezimmer etwas kleiner, gibt es diese Warmwasserspeicher auch als sogenannte Liegespeicher, die nicht ganz so hoch im Umfang sind. Zu guter Letzt gibt es auch Warmwasserspeicher, die von der Größe her einige hundert bis tausend Liter warmes Wasser bereitstellen. Diese müssen dann jedoch auf Grund ihrer Größe im Keller aufgestellt werden.

 

Der Unterschied zwischen einem Warmwasserspeicher und anderen Heizquellen

Sicher haben Sie im Bezug auf Warmwasserspeicher auch schon einmal die Begriffe Boiler oder auch Durchlauferhitzer gehört. Dies sind ebenfalls Quellen für warmes Wasser, jedoch gibt es einige Unterschiede zwischen diesen Geräten. Während ein Boiler auch über eine innere Heizquelle verfügt, die das darin gespeicherte Wasser jederzeit erhitzen kann, bedienen sich Warmwasserspeicher an Quellen, die ihre Wärme von außen ins Innere des Gerätes bringen. Manch ein Warmwasserspeicher nutzt neben der externen Quelle auch einen Elektroheizleiter, welcher in das Gerät integriert ist. Auch zwischen einem Durchlauferhitzer und einem Warmwasserspeicher gibt es Unterschiede. So speichert und erwärmt ein Warmwasserspeicher das Wasser gleichermaßen. Ein Durchlauferhitzer hingegen kann das Wasser zwar erwärmen, jedoch kann es dort nicht für längere Zeit gespeichert werden.